Handwerkstradition in der 4. Generation seit 1886

1886 begann Moritz Schult die Zimmererlehre und wurde 1913 für seine 27 jährige Tätigkeit als Zimmerer von der Handwerkskammer Stralsund ausgezeichnet.

1921 begann Ernst Schult die Zimmererlehre und übte den Beruf bis 1973 aus.

1953 begann Dieter Schult die Zimmererlehre und legte im Jahre 1961 die Meisterprüfung im Zimmererhandwerk in Hamburg ab.

1985 begann Olaf Schult die Zimmererlehre und legt im Jahre 1993 die Meisterprüfung im Zimmererhandwerk in Kassel ab.

Firmengeschichte

1961 ließ sich Zimmermeister Dieter Schult den von ihm gegründeten Zimmereibetrieb in die Handwerksrolle der Handwerkskammer Hamburg eintragen.

Diplom

1964 wurde das Geschäftsfeld durch die Ausführung der Mauer- und Betonarbeiten erweitert.

1971 Umzug vom Lagerplatz Borstels Ende in das neu errichtete Wohn- und Geschäftshaus mit Lagerhalle zum Meyer-Delius-Platz 2.

1998 wurde der Betrieb umbenannt in die Firma Schult Bauausführungen GmbH und in das Handelsregister eingetragen. Gleichzeitig trat der Sohn Zimmermeister Olaf Schult als Geschäftsführer und Gesellschafter in den elterlichen Betrieb ein.

2000 Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit Lagerhalle und Freiflächen Neubergerweg, zur Ausdehnung des bestehenden Betriebsitzes.